Pflanzenheilkunde

So alt wie die Menschheit ist die Kunde von der Heilkraft der Pflanzen. Noch vor 100 Jahren war es für die Hausfrau selbstverständlich, aus Kräutern die Arzneimittel für die Familie herzustellen.
Pflanzliche Arzneimittel enthalten immer alle Inhaltsstoffe einer Pflanze und keine isolierten Einzelstoffe. Erst das Zusammenspiel aller Inhaltsstoffe verleiht der Heilpflanze ihre spezifische Wirkung. Arzneipflanzen können zum Beispiel als Tee, Spülung, Presssaft, Tinktur, Pulver, Extrakt bei vielen Beschwerden und Befindlichkeiten eingesetzt werden.
Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) kann bei 

Erkältungskrankheiten, Verdauungsbeschwerden, Nervosität, Wechseljahresbeschwerden, Schlafstörungen, kleinen Verletzungen
angewendet werden.